Warum Psychoonkologie?

Krebs - eine Diagnose, die für Betroffene und Ihre Angehörigen zunächst schwer zu verkraften ist. Und ich weiß sehr genau, wie Sie sich fühlen - denn ich bin selbst mit meinem Mann durch das tiefe Tal der Diagnose und der Therapie gegangen. Zunächst einmal gab es Hoffnung auf Heilung, jetzt erleben wir aktuell leider wieder einen Rückschlag, da der Krebs erneut gestreut hat.
Aber wie die die Chancen auch individuell stehen - die Krankheit ist in jedem Fall ein schwerer Schicksalsschlag und eine Belastungsprobe für das Leben an sich, für Familie und Freunde.

Hier kann Ihnen die Psychoonkologie helfen. Diese Form der Psychotherapie ist ganz konkret auf Krebserkrankungen zugeschnitten und wirkt hier besonders einfühlsam und effektiv. Die Therapieform setzt auf ganzheitliche Behandlung - denn neben dem Körper muss auch der Geist nach dem schweren gesundheitlichen Rückschlag wieder gesunden.



Was ist Psychoonkologie?

Jede Krebsdiagnose und Erkrankung ist individuell - genau wie jeder Mensch, wie Sie und ich. Und jeder Betroffene, sei es selbst erkrankt oder Familienmitglied, geht anders mit der Krankheit um. Dennoch stellt die Diagnose in jedem Fall eine enorme psychische Belastung dar - und diese sollte gesehen und behandelt werden. Denn eine gesunde Psyche und eine positive Einstellung sind sehr wichtig für den Krankheitsverlauf und die Begleitung des Erkrankten. Studien belegen, dass eine offene Kommunikation und der richtige Umgang mit der Krankheit die Heilungschancen deutlich erhöhen.

Und genau hier setzt die Psychoonkologie an. Alle Themen und Unsicherheiten, die mit einer Krebserkrankung einhergehen, werden behutsam behandelt: Angst vor dem Tod, vor finanziellen Nöten, Konflikte mit Freunden oder Familie, Depressionen und Wut. Ich lasse Sie nicht allein in dieser schweren Zeit, kommen Sie auf mich zu.




 

IMG_0039.JPG

Ganzheitliche Behandlung mit Psychoonkologie

Sie oder Ihr Familienmitglied werden vermutlich körperlich mithilfe von Chemotherapien oder Operationen gegen den Krebs behandelt. Das ist wichtig, um die Krebszellen aus dem Körper zu entfernen. Jedoch belastet die Krankheit nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche vom Betroffenen selbst und diejenige der Angehörigen. Das ist leider normal nach einer solchen Diagnose.

Ich helfe Ihnen dabei, besser mit der Diagnose Krebs umzugehen. Liebevoll, voller Wärme und Empathie arbeiten wir Ihre Ängste auf und programmieren Ihre Gedanken in eine positive Richtung. Ganz gleich, wie die Diagnose auch genau aussehen mag - wir können Ihr Leben mit dem Krebs lebenswerter gestalten und Ihnen Ihre Ängste nehmen. Wenn Sie die Kontrolle über die Umstände zurück gewinnen, können Sie Ihr Leben wieder aktiv steuern und zu Ihrem Lebensmut zurückfinden.



Meine Erfahrungen mit Psychoonkologie


Als mein Ehemann vor einigen Jahren die Diagnose Krebs erhielt, brach erst einmal eine Welt für ihn, aber auch für mich zusammen. Gefühle der Angst vor dem Tod, der Trauer, aber auch der Wut prägten unseren Alltag.
Dieses Wechselbad der Gefühle war schwer auszuhalten und konnte nur durch professionelle Hilfe verändert werden. So holten auch wir uns psychoonkologische Unterstützung von außen. Dies half letztlich meinem Mann und mir sehr bei der Bewältigung dieser schweren Zeit.
Da ich selber diesen schmerzhaften Weg gehen musste, weiß ich, wie sich das Leben von Betroffenen und ihren Angehörigen plötzlich verändert. Die Auseinandersetzung mit dieser neuen Situation, die neuen Herausforderungen und oft zusätzlichen Aufgaben sowie die Veränderung der Familienstruktur, führt häufig zu einer sehr großen seelischen Belastung für alle Beteiligten. Es ist so wichtig, damit nicht allein gelassen zu werden.
Mit meiner Fachausbildung zur Psychoonkologin, aber auch als Heilpraktikerin für Psychotherapie kann ich Sie mit Empathie und Einfühlungsvermögen unterstützen. Ihnen bei Angst, Trauer, Antriebslosigkeit und depressiver Verstimmung zur Seite stehen. Damit Sie mit der neuen Lebenssituation besser umgehen können und sich Ihre emotionale Balance wiederherstellt.